Hauptmenü

Die Hermann Marwede besitzt 4 Suchscheinwerfer, wovon 3 elektrisch steuerbar sind.

Sie besitzt zwei Seematz EFS 525 (auf dem Peildeck) , ein EFS 351 am Mast und ein WH 273 (auf dem Peildeck, Handbetrieb)

 

Die Originalmaße in mm, bitte der Tabelle entnehmen.

 

Modell    Scheinwerfer  Maß A Maß B Maß C Maß D Maß E Maß G Maß H Maß J
EFS 525  525  1067  805  625  536 215   320  465
EFS 351  351  900  725  390  536 215  320  465
                   
WH 273  273  1425 1280 320     1000  

WH 273                                                  EFS 525 / EFS 351

   

Anfertigung des Sockels aus Polystyrol. Bohrungen erfolgten per Schablone. Nach der Lackierung erfolgt die Bestückung mit den Schrauben. Die Selbstanfertigung wurde notwendig, da die gekauften falsche Maße aufwiesen.

 

Bauteile des Seematz Mastscheinwerfers EFS 351.

von Links: Halterung und Bewegungsansteuerung des Gehäuses, M1 Schraube zum befestigen der Halterung am Gehäuse, MAG-Lite Reflektor, 13mm Scheibe, Rückwand mit Aufnahme für die Birnenfassung, MAG-Lite Birne, Fassung, Messinggehäuse mit Befestigungslaschen, Sockel.

 

Bauteile des Seematz Hauptscheinwerfers EFS 525.

von Links: 20mm Scheibe, MAG-Lite Reflektor, Messinggehäuse mit Befestigungslaschen, Rückwand mit Aufnahme für die Birnenfassung, MAG-Lite Birne, Fassung, M1 Schraube zum befestigen der Halterung am Gehäuse, Halterung und Bewegungsansteuerung des Gehäuses.