Hauptmenü

Für die Berechnungen ist die Blattzahl unerheblich, aber was bringt ein Vier- und/oder Fünfblatt-Propeller, im Vergleich zu einem Dreiblatt-Propeller :

Das Boot kommt schneller ins Gleiten und bleibt auch bei geringerer Geschwindigkeit in Gleitfahrt. Die Schrauben verbessern die Geschwindigkeit mittlerlerer Geschwindigkeit und gleicher Drehzahl und sorgen für eine schnellere Beschleunigung als bei den meisten Dreiblatt-Propellern
Die Propeller laufen mit weniger Vibrationen und haben ein besseres Handling bei rauem Wasser sowie ein besseres Handling bei geringen Geschwindigkeiten.
Man erreicht nicht ganz so hohe Spitzengeschwindigkeiten wie ein vergleichbarern Dreiblatt-Propellern.

Die Steigung:
Sie Steigung der Schiffsschraube gibt einen Wert in mm wieder. Die Steigung ist der Weg den die Schraube bei einer Umdrehung zurücklegt.
Als Beispiel: Wären die Blätter so flach angestellt als hätte man eine Scheibe, dann ist der Weg gleich 0 mm.
Da die meisten Hersteller den Wert als Faktor (Pitch) angeben, habe ich diesen Wert für die Berechnung genommen. Man kann sich den Faktor aber auch leicht errechnen, da man einfach nur die Steigung mm duch den Durchmesser mm der Schraube teilen muss.
Faktor = H/D

Die Steigung ist bei Raboesch Type A =1.02 * Typ C+D =0.88, bei Robbe 0.7 und Krick 1.4.