Die erste Werftprobefahrt wurde ohne Störungen absolviert.

Die Brushlessmotoren brachten die Hermann Marwede ohne Probleme auf ihre Höchstgeschwindigkeit.

Um ein komfortables Händling der 3 Motoren zu erlangen, habe ich die Taranis so programmiert, dass für die normale Fahrt nur die beiden äußeren Motoren benutzt werden.

Bei einem Knüppelausschlag von 60% wird der Mittelmotor automatisch langsam auf die entsprechende Drehzahl der beiden Außenmotoren hochgefahren. Ab dort werden dann alle 3 Motoren über die Fahrregler geregelt.

Kommt der Steuerknüppel unter 60 %, schaltet sich die Mittelmaschine automatisch ab.

Bei der Rückwärtsfahrt bleibt die Mittelmaschine unberücksichtigt!

 

Bei der 2. Werftprobefahrt, werden dann die Feuerlöschsysteme getestet und die Umschaltung der Anlage auf Hafenbetrieb.

 

 

 

Treffen auf See mit der Hannes Glogner: