Die 3. Werftfahrt wurde auch mit vollster Zufriedenheit beendet.

Die Löschpumpe arbeitet jetzt zufriedenstellend und pumpt das Wasser durch die 4mm Düsen auf eine Reichweite von 8m.

Beide Lösch-Monitore lassen sich über die Sticks der Anlage sehr feinfühlig und zielgenau ansteuern. Um die Bewegung etwas realistischer zu realisieren, wurden in der Anlage alle Servos aus verlangsamte Bewegung getrimmt. So benötigt ein Servo, bei einer schnellen Bewegung des Steuerknüppels, ca. 4 sec. bis der Servo an der Endposition ankommt.

Die nächsten Arbeiten wird das Aussetzen des Beibootes sein, an dem ich gerade anfange zu bauen.

Bei der jetzigen Werftfahrt wurde bereits das Beiboot eingesetzt, um zu schauen wie sich das Gewicht von 550g auf die Tiefe des Schiffes auswirkt. Die Zuladung des Beibootes reichte noch nicht aus, die Marwede auf Wasserlinie zu bekommen. (Besser als anderes rum).

 

Marwede bei einer Löschübung mit halber Pumpenleistung: