Erstellen der Wasserführung für die beiden Hauptmonitore:

Für die Hauptwasserführung wurden 15er Kupferbogen Fittinge benutzt und entsprechend gekürzt.

Für die gerade Stücke kommen entsprechende 15er Rohrleitung zu Einsatz.

Die Reduzierung von 15mm auf 10mm habe ich mit einem 16mm Messingrundstab hergestellt.

Ein 16mm Rundstab war notwendig, weil ich die Flansche gleich mit rausgedreht haben. Hier müssen jetzt noch 12 Löcher gebohrt werden und mit Schrauben SW 1,2 versehen werden.

Zuletzt kommt ein 10mm Kupferbogenfitting zum Einsatz.

Alle Teile werden hartgelötet, um eine höhere Festigkeit, für eventuelle höheren Beanspruchungen, zu erreichen. 

Geplant ist eine Wasserführung ohne Gummischlauch!

Für die spätere Wassermenge sorgt eine Kreiselpumpe, angetrieben von einem 32er Brushlessmotor.

Die Kreiselpumpe besitzt eine max. Fördermenge von 70l/min.

 Hier die 10mm und 15mm Kupferbogen Fittinge

 

Die Einzelteile wurden jetzt hartgelötet und verschliffen!

Nun musste die Flansche hergestellt werden. Der große Flansch hat einen Durchmesser von 23mm und 16 Bohrungen:

Um die spätere Optik etwas zu verbessern wurde eine Nut gleich mit eingedreht.

Nun kam die größte Herausforderung: Die Ständer der beiden Löschmonitore.

Die Ständer wurden aus 3mm Messingblech hergestellt, um weiterhin eine stabile Konstruktion zu gewährleisten.

Die Teile wurden jetzt weich zusammen gelötet. Die beiden Flansche haben einen Durchmesser 16mm und 12 Löchern von 0,7mm.

Der Innendurchmesser beträgt 10mm.

Als nächstes wurden die 4 HT-Schlauchanschlüsse aus 4mm Messung Rundmaterial hergestellt.

 

Aufbau der Monitore:

Angefangen oben rechts:

1. Der Flansch, mit Simmering innen Sitz, wird in das Kupferrohr von der Wasserzuführung geklebt.

2. Der Simmering dient zur Abdichtung und der horizontalen Bewegung.

3. Monitor Flunsch und Simmeringsitz.

4. Kupferrohr 10er als 90° Sück

5. + 6. 10er Kuperrohr 90° Bogen. Alls 3 Kopferteile werden noch auf die richtige Länge angepasst und Hart verlötet.

7. Monitor Flansch mit Simmering innen Sitz.

8. Simmering zum Abdichten der vertikalen Bewegung.

9. Monitor Flansch mit Simmering außen Sitz. Durch die Kapselung ist der Simmering später nicht mehr zu sehen.

10. 90° 10mm Kupferrohrbogen.

11. Löschmonitor 10mm mit 4,5mm innen Durchmesser.

 

 

Fertige provisorische Montage:

 

 

Es gibt jetzt leider einen großen Sprung zur den fertigen Monitoren, wo ich keine Bilder gemacht habe.

Deshalb etwas Text:

Die beiden Hauptmonitore werden für eine horizontale und vertikale Bewegung über 4 Servos mittels Stahldraht angesteuert.

Zwei Servos sitzen nicht sichtbar in der Brücke im hinteren Tisch versteckt. Die beiden weiteren Servos sitzen im unteren Deckshaus.

 

Der Schaumlöscher ist aus einem Messingrohr gebogen und mit diversen Plastikteilen detailliert worden. Der Monitor ist nur horizontal beweglich. Wie bei den beiden Hauptmonitoren, sind auch beim Schaumlöscher keine Schläuche verwendet worden, sondern Simmeringe, die die Drehbewegung aufnehmen und perfekt abdichten.

Die gleichen Aggregate wie beim Löschmonitor werden auch noch bei den beiden Hauptmonitoren angebracht um die Arbeiten abzuschließen.